Navigation Menu+

Huber/Seidl gehen getrennte Wege!

Gepostet am 6. September 2016

Die Kärntner Beachvolleyballer Xandi Huber & Robin Seidl werden im nächsten Jahr nicht mehr gemeinsam am Court stehen. Damit endet eine der größten österreichischen Erfolgsgeschichten im Beachvolleyball. In sieben gemeinsamen Saisonen konnten sie sich zwei Mal zum Staatsmeister küren, zwei 9. Plätze bei Europameisterschaften erringen, zwei Medaillen auf der World-Tour und sieben Medaillen auf der europäischen Tour gewinnen. Die Saison 2013 beendeten sie auf Platz 7 der Weltrangliste. Ihren größten Erfolg feierten sie aber erst vor wenigen Wochen mit dem 9. Platz bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Jetzt wurde die Trennung beschlossen. Beide wollen weiter aktiv bleiben und bei der Weltmeisterschaft 2017 in Wien für...

weiterlesen »

Platz 4 bei der Generalprobe

Gepostet am 13. Juni 2016

Beim letzten Test vor dem Continental-Cup, dem CEV Satellite in Baden, zeigen Xandi Huber & Robin Seidl eine gute Leistung, können sich aber am Finaltag nicht mit einer Medaille belohnen. Durch drei überzeugende 2:0 Siege  ziehen sie beim Heimturnier direkt ins Halbfinale ein. Dort scheitern sie dann denkbar knapp mit nach sechs vergebenen und sechs abgewehrten Matchbällen 1:2 (-19, 18, -25) gegen die polnische Nr. 2 des Turniers Kosiak/Rudol. Im anschließenden Spiel um Bronze können sie sich im zweiten Satz wieder Satzbälle erarbeiten, diese aber nicht nutzen und verlieren schließlich wieder knapp mit 11:21 & 24:26 gegen Bryl/Kujawiak (POL). So verpassten sie nach Bronze 2012 und Silber 2011 zwar ihre dritte gemeinsame Medaille...

weiterlesen »

Huber/Seidl scheitern bei der EM an der “Todesgruppe”

Gepostet am 5. Juni 2016

Trotz guter Leistungen in den ersten beiden Gruppenspielen, schaffen Xandi Huber & Robin Seidl bei der Europameisterschaft in Biel (SUI) nicht den Sprung aus der Gruppenphase und schieden heute als 25. aus! Mit einem hart erkämpften 2:1 Sieg gegen Erdmann/Matysik (GER) gelang den zwei Kärntnern der perfekte Start ins Turnier. An Tag 2 brachten sie die topgesetzten Vizeweltmeister und frisch gebackenen Grand Slam Sieger aus Holland Nummerdor/Varenhorst an den Rand einer Niederlage. Doch all das brachte wenig in der Endabrechnung. Die heutige Niederlage gegen die überraschenden Gruppensieger aus Russland Barsouk/Liamin besiegelte das Aus auf Grund des schlechteren Point Ratios gegenüber den Deutschen. Bitteres Detail am Rande: letzte...

weiterlesen »

Top-Ten Serie von Huber/Seidl reißt in der Türkei

Gepostet am 15. Mai 2016

Ein Viertelfinaleinzug war das erklärte Ziel von Xandi Huber & Robin Seidl beim FIVB Open in Antalya (TUR). Heute mussten sie sich allerdings schon in der Zwischenrunde den Italienern Ingrosso/Ingrosso deutlich mit 0:2 geschlagen geben und konnten sich damit zum ersten Mal 2016 nicht unter den Top-10 platzieren. Schon die Gruppenphase verlief beim Turnier an der türkischen Riviera mit zwei knappen 1:2 Niederlagen und nur einem Sieg eher durchwachsen. Zwar konnte das Kärntner Duo den Bronzemedaillengewinner von London Plavins mit Partner Regza (LAT) und die Vizeweltmeister Nummerdor/Varenhorst (NED) jeweils an den Rand einer Niederlage bringen, zum Sieg reichte es aber nur im letzten Gruppenspiel gegen die Lokalmatadore Sah/Alibaba....

weiterlesen »

Aller guten Dinge sind 3

Gepostet am 7. Mai 2016

Beim FIVB Open in der russischen Olympiastadt Sochi platzierten sich Xandi Huber& Robin Seidl ein weiteres Mal in den Top-Ten. Zum dritten Mal in Folge, nach Fuzhou und Xiamen, holten sie Platz 9 auf der World-Tour. Im gestrigen Achtelfinale gegen die Polnische Nummer 7 des Turnier Fijalek/Prudel mussten sich die beiden nach einem umkämpften ersten Satz auf extrem hohen Niveau mit mehreren vergebenen Satzbällen am Ende mit 0:2 geschlagen geben. Durch Siege in den Gruppenspielen gegen Australien, USA und Serbien waren sie zuvor direkt in die Runde der letzten 16 eingezogen. Trotz der erneuten Topplatzierung ist der Hunger nach mehr bei den zwei Kärntnern groß. Nächste Woche beim Open in Antalya (TUR) wollen sie die Serie von 9. Plätzen...

weiterlesen »

China-Konstanz: Platz 9 auch in Fuzhou

Gepostet am 23. April 2016

Mit einem weiteren Top-Ten Resultat beendeten Xandi Huber & Robin Seidl heute das China-Doppel in Fuzhou. Wie schon in Xiamen letzte Woche schaffen sie auch beim Open in Fuzhou den Einzug ins Achtelfinale, wo sie diesmal der Nr. 3 des Turniers Hyden/Bourne (USA) nach einem harten Fight knapp in drei Sätzen unterliegen (18:21, 27:25, 12:15). Zuvor zeigten sie in der Zwischenrunde eine unglaublich dominante Leistung  gegen die Belgier Koekelkoren/vanWalle. In 31 Minuten fixierten sie mit dem 21:14 und 21:13 ihre vierte Top-Ten Platzierung im vierten Turnier 2016. Besonders erfreulich war in Fuzhou auch der Erfolg gegen die möglichen Continental-Cup Gegner aus Lettland Plavins/Regza im ersten Gruppenspiel, mit dem sie sich für die...

weiterlesen »

Wieder Top-Ten in China!

Gepostet am 17. April 2016

Beim FIVB Open in Xiamen (CHN) diese Woche konnten die Silbermedaillengewinner von Doha Xandi Huber & Robin Seidl ihre gute Form bestätigen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den Gruppenspielen lieferten sie in der Zwischenrunde und im Achtelfinale zwei starke Partien ab und landeten schlussendlich nach einem Sieg gegen Kanada und einer knappen 1:2 Niederlagen gegen die Polen Bryl/Kujawiak auf Rang 9.Damit platzierten sie sich bereits zum vierten Mal bei einem World-Tour Turnier in China unter den Top-Ten. Aus dem verregneten Xiamen reisen die beiden mit dem Zug direkt weiter nach Fuzhou (CHN) zum nächsten Open wo sie ab Mittwoch wieder im Hauptbewerb im Einsatz sein werden. Mit der Silbermedaille vom FIVB Open in Doha im Gepäck...

weiterlesen »

Silbermedaille beim FIVB Open in Qatar

Gepostet am 10. April 2016

Xandi Huber & Robin Seidl haben beim World-Tour Stopp in Doha einen sensationellen Erfolgslauf hingelegt, der erst im Finale von den italienischen Vizeeuropameistern Ranghieri/Carambula (17:21, 19:21) gestoppt wurde. Zuvor hatten die zwei Kärntner unter anderem die Nr. 5 des Turniers Hyden/Bourne (USA) mit 2:0 und im Halbfinale die Titelverteidiger Böckermann/Flüggen (GER) ebenfalls mit 2:0 besiegt. Zum ersten Mal zogen sie in ein Finale auf der World-Tour ein und wurden so zum erst zweiten österreichischen Herrenteam überhaupt, dem das gelang. Die Silbermedaille ist der bisher größte Erfolg der beiden und nach dem 9. Platz in Kish (IRI) im Februar die zweite Top-Ten Platzierung beim zweiten Turnier 2016. Diese Serie wollen sie beim...

weiterlesen »

Huber/Seidl sind wieder auf Tour!

Gepostet am 17. Februar 2016

Diese Woche findet auf Kish Island (IRN) der Auftakt zur Beachvolleyball World-Tour 2016 statt. Die Kärntner Beachvolleyballer Xandi Huber & Robin Seidl sind direkt vom ersten Trainingslager zum FIVB Open auf der iranischen Insel angereist. Sie starten auf Grund der im Vorjahr gesammelten Punkte erst ab morgen, Dienstag, im Hauptbewerb. Ziel ist eine Top-10 Platzierung, die beiden sehen das Turnier aber auch als eine Art Testevent, da sie sich noch mitten in der Vorbereitungsphase befinden. Teil dieser Vorbereitung war auch das Trainingslager vom 05. – 13. Februar mit ihren Landsmännern Hupfer/Hörl und dem britischen Team Gregory/Sheaf im nahegelegenen Dubai. Dort fand das Duo perfekte Bedingungen vor und konnte vor allem weiter...

weiterlesen »

Wieder gelingt das beste Saisonergebnis in China!

Gepostet am 27. September 2015

Nur wenige Tage nach dem Top-10 Resultat beim CEV Masters in Milan ziehen Xandi Huber & Robin Seidl mehr als 10.000 Kilometer östlich beim FIVB Open in Xiamen (CHN) ins Viertelfinale ein und holen mit Rang 5 ihr bestes Ergebnis der laufenden Saison. Da sich die Lieferung der Visa nach Mailand bis Montag verzögerte, mussten die beiden eine relativ abenteuerliche Anreise in Kauf nehmen. Trotz der extremen Reisestrapazen kämpften sich die zwei Kärntner schon am ersten Tag nach der Ankunft in China zu zwei Siegen in den Gruppenspielen gegen die WM-Fünften aus Quatar Jefferson/Cherif (2:1) und die Lokalmatadore Gao/Li (2:0). Damit war der Aufstieg in die Zwischenrunde fixiert. Am gestrigen Freitag feierten sie dann Siege gegen die starken...

weiterlesen »